Zucchinispaghetti mit Lachs

Vorab: Es wird ein Spiralschneider benötigt, ähnlich einem Bleistiftanspitzer nur für Gemüse. Alternativ kann man das Gemüse auch in sehr dünne Streifen schneiden, was allerdings sehr mühsam ist.

  • 4 kleine Zucchini (die gut in den Schneider passen)
  • 1 Packung Tiefkühllachs
  • 5 bis 7 Cocktailtomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • etwas Käse (z.B. Parmesan)
  • Salz und Pfeffer
  • Dillspitzen (getrocknet oder frisch)
  • Saft einer halben Zitrone
  • etwas Olivenöl

Die Zucchini waschen und mit Hilfe des Spiralschneiders in lange dünne Gemüsespaghetti schneiden und beiseite stellen. Inzwischen den Lachs nach Anleitung braten, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz, Pfeffer und Dill würzen.

Die Zwiebel klein würfeln, die Tomaten waschen und klein schneiden und beides in einem Schuss Olivenöl andünsten bis die Zwiebeln glasig und die Tomaten leicht „geschmolzen“ sind. Beiseite stellen.

In einem Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Gemüsespaghetti etwa 5 bis 7 Minuten bissfest kochen, abgießen und zu der Zwiebel-Tomaten-Mischung  geben und verrühren. Den Lachs in kleine Stücke schneiden, und ebenfalls unterheben.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Käse darüber streuen und genießen.