Produkt-News

BBN HARDCORE - PROTEIN BLOCK jetzt neu in der extrem leckeren Geschmacksrichtung MACADAMIA NUT.

Der Hardcore Protein Block von BBN Hardcore ist ein 90 g Proteinriegel und überzeugt durch seinen hohen Proteinanteil von bis zu 54 %, was 45 g pro Riegel entspricht. Und das bei gerade einmal 11 g Fett und 17 g Kohlenhydraten (Geschmack Yoghurt Lemon). Zusätzlich verzichtet BBN Hardcore auf den umstrittenen Süßstoff Aspartam.

Abfälschen beim Training
(von Manuel Bauer)

Insbesondere Anfänger sieht man häufig beim Abfälschen aufgrund zu schwerer Gewichte und falscher Technik. Beim Abfälschen werden die Gewichte durch das Einbeziehen von Schwung und Reißen bewegt.

Das bedeutet, dass ein Teil der Last von der eigentlichen Zielmuskulatur weggenommen wird und dafür andere Muskelgruppen mit einbezogen werden.

Durch Reißen, Schwingen kann es beim Abfälschen leichter zu Verletzungen kommen. Ein weiterer negativer Effekt ist häufig, dass die Zielmuskulatur nicht richtig erreicht wird und deswegen die Fortschritte in punkto Muskelaufbau häufig ausbleiben.

Bei einigen Übungen lässt sich Abfälschen dadurch vermeiden, dass man gewisse Übungen im Sitzen ausführt. Beispielsweise kann man Kurzhantel Bizepscurls mal im Sitzen anstatt im Stehen ausführen. Hier kann man weitaus weniger Abfälschen.
Weiterhin sollte man manchmal das Ego an der Eingangstür ablegen und einfach leichtere Gewichte verwenden.

Manchmal sieht man jedoch auch Fortgeschrittene oder sogar Profibodybuilder, die beim Training mit sehr schweren Gewichten abfälschen. Das ganze kann manchmal durchaus von Nutzen sein, um höhere Intensitäten zu ermöglichen.
Arnold Schwarzenegger arbeitete auch hin und wieder mit dem sog. Abfäschprinzip und eine maximale Intensität zu erzeugen.

Jedoch sollten Anfänger dies tunlichst vermeiden, da ein Anfänger bei weitem nicht über die Erfahrung und Stützmuskulatur verfügt und es dadurch leicht zu Verletzungen kommen kann.
Am 20. August ist es soweit!
Mehr Infos unter www.body-xtreme.de
Go Fabrice
Bauchtraining - wie oft ?

Immer wieder sieht man in Studios, dass Bauchtraining bei einigen in jeder Trainingseinheit mit auf dem Programm steht.
Viele machen Situps und eine Vielzahl von Bauchübungen in der Hoffnung so einen Sixpack oder flachen Bauch zu bekommen. Doch diese Rechnung geht meist nicht auf.
Zuerst mal sollte man bedenken, dass ein lokaler Fettabbau nicht möglich ist. Um Bauchmuskeln sichtbar zu machen, muss ganz einfach Körperfett abgebaut werden und dies erreicht man am einfachsten mit einer gezielten Ernährung und zusätzlichem Cardiotraining.
Des Weiteren kann man nur gute Bauchmuskeln entwickeln, wenn man dem Bauch auch ausreichend Zeit zur Regeneration lässt. Das ist ganz einfach zu erklären, der Bauch ist ein Muskel wie jeder andere auch und folgt nicht dem Gesetz: je mehr und häufiger umso besser.
Ein intensives Bauchtraining benötigt nicht länger als 15 Minuten und auch vom Wiederholungsbereich her sollte man hier wie bei anderen Muskelgruppen agieren, sprich für den Muskelaufbau zwischen 10 bis 15 Wiederholungen. 1 bis 2 mal pro Woche Bauchtraining ist hierfür optimal.
Brokkoli Omlette

Zutaten

300 g Brokkoliröschen
2 Bio Volleier
3 Eiklar
1/4 Zehe fein gehackter Knoblauch
½ Zwiebel fein gehackt
Salz, Pfeffer
Schuß Milch
50 g light Käse

Zubereitung

Den Brokkoli in Wasser garen bis er bissfest ist. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Die Eier zusammen mit einem Schuß Milch verquirlen.
Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Brokkoli, Zwiebeln und Knoblauch kurz anbraten, dann sofort die Eier dazugeben und etwas stocken lassen. Am Ende mit dem fettarmen Käse überstreuen.

Guten Appetit
Was tun gegen Heißhunger?

Heißhunger kennt wahrscheinlich jeder und er kann unsere Diäterfolge zu Nichte machen. Es ist lediglich die Frage, wie man damit umgeht und wie man ihn in Schach hält wenn er schon einmal da ist.
Doch zunächst: was ist Heißhunger und warum quält er uns immer wieder?
Heißhunger ist ein Signal des Körpers, dass er etwas ganz bestimmtes braucht und oftmals ist es auch einfach Durst, den wir nur fehlinterpretieren. Die Kunst ist, die Heißhungerattaken lesen zu lernen.
Wir unterscheiden Heißhunger auf süßes weil unser Blutzuckerspiegel stark abgesunken ist und wir versuchen, mit einem schnellen, zuckerhaltigen Snack diesen wieder auf die Spur zu bringen. Das ist allerdings fatal, denn so schnell er oben ist, fällt er wieder und die nächste Heißhungerattake lauert bereits. So geht das immer und immer weiter und wir können nicht mehr kontrollieren, wie viel wir tatsächlich gegessen haben, um diese Attacken zischen den Mahlzeiten zu kompensieren und so kommt ein stattliches süßes Kalorienplus am Ende des Tages zu Stande, denn Kleinvieh macht auch Mist.
Aber wie rückt man ihm denn nun zu Leibe und mit welchen Tricks kann er bezwungen werden?
1. Ein kleiner Löffel Nussbutter
Viel besser als ein Brötchen oder Griff zur Gummibärchentüte, denn so schnellt der Blutzucker nicht in die Höhe und der Körper verbrennt weiter Fett.

2. Eine warme Tasse Tee
Meist ist der Heißhunger auch fehlinterpretierter Durst und mit einer Tasse grünem Tee wird der Stoffwechsel angekurbelt und der Magen gefüllt. Meist ist die Heißhungerattake dann auch schon wieder vorbei und auf der Kalorienbilanz ist nichts Schlechtes zu verzeichnen. Wichtig ist nur, keine Süßungsmittel zu verwenden, denn die können wiederrum zu Heißhunger führen. Ein Glas Wasser, nicht zu kalt, funktioniert nach demselben Prinzip.

3. Bulletproof Coffee
Dafür einen frischen Kaffee machen, der von sich aus schon als natürlicher Appetitzügler wirkt und diesen mit einem Teelöffel Butter sowie MCT Öl, Kokosöl aus der Küche eignet sich ebenso, verrühren und trinken. Es hört sich zunächst seltsam an, schmeckt aber erstaunlich gut und vertreibt den Heißhunger sofort. Zudem steht durch die mittelkettigen Fette aus dem MCT Öl Energie zur Verfügung, die sofort genutzt werden kann.)
Zugegeben, es klingt speziell aber der hungerdämpfende Effekt kommt nach wenigen Minuten und kann sogar mehrere Stunden andauern.

4. Bewegung
Ja, Bewegung und zwar langsames Cardio wie Joggen bei etwa 70 Prozent der maximalen Herzfrequenz. Die Bewegung hilft dabei, vom scheinbar knurrenden Magen abzulenken und macht zudem noch glücklich. Der Nachteil ist allerdings, dass hierfür 30 bis 60 Minuten Zeit eingeplant werden müssten.
5. Kaugummi kauen
Eine sehr einfache Methode um dem Mund während einer Heißhungerattake etwas zu tun zu geben. Man sollte aber darauf achten, die zuckerfreie Variante zu wählen.

6. Zähne putzen
Sobald das Abendessen gegessen ist, sofort Zähne putzen denn zum einen hat man dann gleich einen frischen und angenehmen Geschmack im Mund und kommt so weniger in Versuchung, sich noch einmal dem Kühlschrank zu nähern, da man ja dann noch einmal Zähne putzen müsste.

7. Genuss ganz bewusst einplanen
Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude und so lässt sich auch die Zeit bis dahin gut überbrücken und damit auch der Heißhunger.
Geplanter Genuss kann das Date mit lieben Menschen, eine Familienfeier oder dergleichen sein, oder auch ein Tag, an dem man sich bewusst eine einzelne Leckerei gönnt und diese auch ohne schlechtes Gewissen ganz bewusst genießt - zum Beispiel der Schokoriegel am Freitag nach der Arbeit. Solche kleinen psychologischen Tricks können super helfen den Heißhunger in Schach zu halten.

8. Last but not least: essen
Ja, essen denn nicht immer lässt sich der Heißhunger überlisten. Essen ist dann das Mittel zum Zweck aber nicht irgendwas. Am besten eine Kombination aus Fett und Protein da das sehr gut sättigt: zum Beispiel ein hartgekochtes Ei, ein Stück Parmesan, ein paar Nüsse oder auch ein kleines Stück sehr dunkle Schokolade.
Good Mornings

Good Mornings zählen zu den Übungen, welche man aufgrund des Schwierigkeitsgrades und Popularität nicht so häufig in Studios sieht. Dabei ist es eine exzellente Übung für den unteren Rückenstrecker , Beinbeuger und Gesäßmuskel.
In gewissen Punkten ist die Übung dem Kreuzheben insbesondere der rumänischen Variante ähnlich.

Dazu nimmt man eine Langhantel und legt sie auf den oberen Rücken (nicht in den Nacken). Die Füße sind schulterbreit auseinander, die Knie sind leicht gebeugt. Den Rücken gerade halten, die Augen schauen geradeaus. Nun beugt man sich aus den Hüften heraus nach vorn bis zur Waagerechten, wobei der Rücken stets gerade bleibt. Dabei einatmen und den Kopf während der Bewegung aufrecht halten. Die Füße bleiben immer fest am Boden und die Fersen heben nie ab.

Zu Beginn sollte man ein leichtes Gewicht verwenden, um sich dabei vollständig auf die korrekte Ausführung zu konzentrieren. Für Anfänger ist diese Übung nicht zu empfehlen.
Moiiin...Fabrice gibt immer alles beim Training.
#reinhauen #dranbleiben
Du bist dran!
Der erste Online-Talent-Cup unter der Schirmherrschaft von Ronny "the Rock" Rockel

weitere Infos hier: https://www.facebook.com/RONNY-Rockel-Talent-Cup-1993603884259654/
oder unter www.i-bic.de